Es gibt eine Sache, auf die ich wirklich allergisch reagiere: Wenn jemand versucht, mich für dumm zu verkaufen. Für meine Beziehung zu der betroffenen Person bedeutet das nichts Gutes: Ich werde mich vor der Person hüten und die Beziehung nicht mehr pflegen. In schlimmen Fällen überkommt mich ein Gefühl der Verachtung, für das ich dann auch noch mit mir selbst ins Gericht gehe.

Doch wie kommt es überhaupt so weit, dass andere Menschen einen für dumm verkaufen wollen? Dadurch, dass sie glauben, erfolgreich sein zu können. Merkwürdig, oder? Gerade einer hoch- und vielbegabten, häufig auch noch hochsensiblen und damit Lügen anderer besonders schnell entlarvenden Person etwas vortäuschen zu wollen? Sollte man nicht erwarten, dass weniger intelligente Kollegen, Freunde, Bekannte hiervon Abstand nehmen und sich Gleichbegabte auf Augenhöhe zu messen versuchen?

Tatsächlich ist das auch so. Wenn jemand versucht, dich als Hoch- und Vielbegabten für dumm zu verkaufen, dann liegt das daran, dass du deine Talente so wenig zeigst, dass sich dein Gegenüber Erfolgschancen für seine Strategie ausrechnet. Mit anderen Worten: Dich für um einiges dümmer hält, als du bist.

Blöd gelaufen? So soll es sein? Dein Umfeld hält dich für fleißig, strebsam, gründlich – aber leider nicht für besonders intelligent? Das macht dir nichts aus? Dann lass in Ruhe weitere Versuche über dich ergehen, dich für dumm zu verkaufen.

Wenn du deine Zeit besser nutzen möchtest: Zeige dich mit all deinen Talenten. Denk beim Reden nicht immer darüber nach, ob der andere dich jetzt auch wirklich versteht. Sprich so schnell wie du möchtest, lege keine Pausen ein und wechsele das Thema so rasch wie deine Gedanken. Schweige nicht, wenn du eine Täuschung durchschaut hast, die dich nicht betrifft. Gebe immer (auch wenn du stille Mitwisserschaft signalisieren möchtest) zu erkennen, dass du in jeder Lage den Überblick behältst. Höre nicht auf Ratschläge anderer, wenn du dir deiner Sache sicher bist, und rede darüber. Misch dich auch bei Themen ein, zu denen du keine Vorkenntnisse hast, und denke laut mit.

Das bedeutet nicht, dass du als rücksichtsloser arroganter Elefant im Porzellanladen herumlaufen sollst. Die wenigsten Hochbegabten tun das. Und diejenigen, die es tun, lesen diese Seite nicht (versprochen). Als Hoch- und Vielbegabter, der gleichzeitig sehr sensibel und empathisch ist, respektierst du ganz selbstverständlich die Grenzen deiner Mitmenschen. Betrachte das Ganze einfach mal als Versuch, die Stereoanlage so lange lauter zu drehen, bis die Nachbarn mithören müssen: Dann fährst du die Lautstärke wieder ein kleines bisschen herunter.

Probier’s einfach mal aus und zeige DICH – und ich verspreche dir, dann man hat letztes Mal wirklich zum letzten Mal jemand versucht, dich für dumm zu verkaufen 🙂

Alles Liebe, Antje

dumm verkaufen